2021

Von einer Krise in die nächste? Der taumelnde Kontinent – Perspektiven und Lösungen für Österreich und Europa

Bild 1 von 5: Dark Interface Spectrum

  • Europäisches Stipendienprogramm

    Bereits zum fünften Mal findet eine Medienakademie statt, bei der KommunikationswissenschaftlerInnen sowie angehende JournalistInnen von renommierten österreichischen Universitäten und Fachhochschulen die Möglichkeit erhalten unter fachkundiger Leitung von Karin Strobl (erfahrene Journalistin und Kommunikationsexpertin) sowie von Brigitte Handlos (Journalistin und Mediencoach) wichtige Praxiserfahrungen unter Echtzeitbedingungen zu sammeln und dabei Interviews, Kommentare und Berichte zu verfassen, welche die Diskussion sowohl off- als auch online bereicherten. Die Medienakademie wird unterstützt von APA - Austria Presse Agentur, Die Presse sowie Kleine Zeitung. Die Beiträge der Medienakademie 2019 lesen sie hier: medienmittelpunktblog.wordpress.com/

  • Videozusammenfassung vom 6. Medien Mittelpunkt Ausseerland 2019 Von 16. bis 18. Mai 2019 drehte sich im steirischen Ausseerland alles um "das globalisierte Dorf". Diskutiert wurde wie die Digitalisierung und Globalisierung das Leben und Arbeiten verändern wird.

2021

Von einer Krise in die nächste? Der taumelnde Kontinent – Perspektiven und Lösungen für Österreich und Europa

Durch das Corona-Virus wurde die größte Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg in Europa ausgelöst: Die Pandemie führt uns die Verwundbarkeit unseres marktwirtschaftlichen Wirtschaftssystems und des europäischen Einigungsprozesses auf dramatische Weise vor Augen. Seit mehr als einem Jahr wütet das Virus. Was werden die weiteren Auswirkungen auf Wirtschaft, Tourismus, Gesellschaft, und Politik und Tourismus sein? Welche Perspektiven gibt es für Europa und Österreich? Welche Lösungen brauchen wir?

Die Pandemie hat in unserer weltweit vernetzten Wirtschaft schonungslos Abhängigkeiten im Zeitalter der Globalisierung offengelegt. Welche Lehren ziehen daraus Unternehmen und Politik? Wie kann sich Europa besser auf die nächste Krise rüsten? Was kann die EU den wiedererwachten nationalistischen Reflexen entgegensetzen? Wie sieht der Ausgleich zwischen Ökonomie und Ökologie im Praxistest aus? Wie verändern sich Tourismus und Medien? Und welche neuen Initiativen beflügelt die Krise – gerade im Salzkammergut, wo sich mehrere Gemeinden zur Kulturhauptstadt 2024 zusammengeschlossen haben?

Der 7. Medien.Mittelpunkt.Ausseerland vom 10. bis 12. Juni 2021 wird nicht nur Probleme diagnostizieren, sondern auch Lösungen anbieten. Dazu treffen sich internationale Entscheider und Experten aus Wirtschaft, Tourismus, Medien, Politik und Kultur für drei Tage im steirischen Salzkammergut.

Wir freuen uns auf spannende Diskussionen und wunderschöne Tage im Ausseerland mit Ihnen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 250 Euro inkl. 2 Übernachtungen/Frühstück in einem Hotel der Region sowie Teilnahme an allen Programmpunkten. Sonderkonditionen für Medienvertreter auf Anfrage

Der Medien.Mittelpunkt.Ausseerland ist eine Veranstaltung vom Tourismusverband Ausseerland - Salzkammergut, organisiert mit und unterstützt von Heidi Glück - spirit & support, dem Verband der Auslandspresse in Wien sowie der Kommunikationsagentur Pro Media Kommunikation.

Programm (Änderungen vorbehalten):

Donnerstag, 10. Juni 2021, Kur- und Congresshaus Bad Aussee

16:30 Uhr Eintreffen der Gäste, ggfs. Testung und Aperitif
17:00 Uhr Offizielle Eröffnung durch die Bürgermeister des Ausseerlandes

17:15 Uhr Keynote Dr. Andreas Bierwirth, CEO Magenta 

anschließend Podiumsdiskussion: „Von einer Krise in die nächste?"
Gäste: Margit Schratzenstaller (WIFO), Eveline Pupeter (CEO Emporia), René Knapp (Vorstand Uniqa), Johannes Kopf (Vorstand AMS), F. Peter Mitterbauer (MIBA), Andreas Bierwirth (CEO Magenta)

Pause

19:00 Uhr Werner Kogler, Vizekanzler und Bundesminister für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport, im Gespräch mit Ivo Mijnssen, (NZZ - Korrespondent für Österreich, Ungarn, Polen, Tschechien und die Slowakei )

Abendessen

Freitag, 11. Juni 2021, Kur- und Congresshaus Bad Aussee

9:30 Uhr Begrüßungsworte durch Barbara Eibinger Miedl (steirische Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus, Regionen, Wissenschaft und Forschung)
Pressegespräch: „Die Originale 2024"
Moderation: Ernst Sittinger (Kleine Zeitung)
Gäste: Barbara Eibinger Miedl, Pamela Binder (GF TVB Salzkammergut – Ausseerland, Obfrau des Regionalforums 2024), MEP Hannes Heide (Aufsichtsratsvorsitzender Bad Ischl-Salzkammergut Kulturhauptstadt GmbH 2024), Franz Steinegger (Bürgermeister Grundlsee, stv. Aufsichtsratsvorsitzender Bad Ischl-Salzkammergut Kulturhauptstadt GmbH 2024), Heidi Zednik (amerikanisch-österreichische Malerin und Ausstellungskuratorin).

11:00 Uhr Johannes Hahn (EU-Haushaltskommissar), im Gespräch mit Hans- Peter Siebenhaar (ehemaliger EU-Korrespondent Handelsblatt)
Anschließend Diskussion

+++ Nachmittag zur freien Verfügung +++

Kur- und Congresshaus Bad Aussee

17:00 Uhr 3x 5 min-Statements von Schülerinnen und Schülern der HBLFA Raumberg-Gumpenstein zum Thema „Krise – Lernen für die Zukunft"

17:15 Uhr Keynote "Die Zukunft des Tourismus" Dr. Petra Stolba (Tourismusexpertin, ehemalige Geschäftsführerin der Österreich Werbung)
anschließend Podiumsdiskussion. „Tourismus"
Moderation: Barbara Battisti (ORF),
Gäste: Petra StolbaMatthias Winkler (Hotel Sacher), Johannes Pfefferkorn (Romantikhotel „Die Krone von Lech"), Florian Bauhuber (Innovator, Geschäftsführer, Mentor).

Pause

19:00 Uhr Keynote "Wie hat die Krise die Medien verändert?" Rainer Nowak (Chefredakteur "Die Presse") angefragt
anschließen Podiumsdiskussion
Moderation: Helmut Spudich (Journalist und Autor)
Gäste: Johannes Bruckenberger (Chefredakteur APA), Petra Stuiber (stv. Chefredakteurin Der Standard), Elisalex Henckel Donnersmarck (Redaktionsleiterin Datum) und Clemens Verenkotte (Studioleiter und ARD Korrespondent in Wien)

Abendessen

Samstag, 12. Juni 2021, Seewiese, Altaussee

9:30 Uhr gemeinsame Bootsfahrt und anschließendes Gespräch von Martina Salomon (Chefredakteurin Kurier) mit Paul Lendvai (Publizist, Autor) in der Seewiese Altaussee. 

 

Anmeldung - oder - Blog
powered by webEdition CMS